kiel. landeshauptstadt an der förde

Tom Körber - Schilksee/Kiel

Kiel. Landeshauptstadt an der Förde

Kiel. Landeshauptstadt an der FördeKiel ist Historie, Kiel ist Industrie, Kiel ist Segeln, Kiel ist Handball, Kiel ist Meer. Mehr eine Stadt auf den vierten oder fünften Blick – wenn nicht sogar für den sechsten Sinn. Nicht verführerisch einladend wie Hamburg oder Berlin. Nicht nett oder hübsch – Attribute die niemand gerne hört, stattdessen regieren in Kiel Kontraste und Widersprüche. Es gibt keine Berge, von denen man einen versöhnlichen Blick auf die Stadt werfen könnte. Kiel muss man auf einer Ebene liegend entdecken, eingezwängt zwischen Land und Meer. Eine Stadt zwischen Stohl und Stein sozusagen.

Bilder spiegeln Geschichten, regen an zum Nachdenken, zum Nachmachen. Jeder interpretiert Aufnahmen anders, aber allen gemein ist: Sie dokumentieren ein Stück Zeitgeschichte. Es geht um Orte, an denen jeden Tag Menschen vorbeigehen, ohne sie zu beachten. Ein Stück Alltäglichkeit im Alltag. „Ich möchte ein Kiel zeigen, dass jeder Einwohner tagtäglich erlebt, aber nicht mehr wahrnimmt“, sagt Tom Körber. Kiel besitzt weniger historische Gebäude als andere Städte, dafür umso mehr Geschichte. Kiel braucht Visionen, künstlerische, architektonische als auch städteplanerische. Vielleicht ist dieses Fotobuch ein kleiner Anfang. Hier ein kleiner Auszug aus dem Buch, das in sehr enger Zusammenarbeit mit Outline-Graphix realisiert wurde.

Alle Aufnahmen wurden mit einer Großformat-Panorama-Kamera im Format 6×17 gemacht, elf Mal größer als ein herkömmliches Kleinbildformat. Panoramen eignen sich vor allem für Landschaften, deren Weite im Bild kein Ende zu nehmen scheint. Innerhalb einer Stadt allerdings sind den breiten Ausmaßen städtebauliche Grenzen gesetzt, was den Reiz der Panoramafotografie erhöht. Das Fotobuch beginnt in Marienfelde am Westufer und endet in Stein am Ostufer. In der Mitte liegt die Landeshauptstadt Kiel. Alle Fotos wurden analog aufgenommen und mit Photoshop nur minimal bearbeitet, um dem Originalbild nach dem Scannen wieder möglichst nahe zu kommen. Digital sind solche Aufnahmen bis dato kaum realisierbar, unzureichend höchstens, mit einer Stichting-Software am Computer. Die Qualität wird dennoch nicht erreicht, von der Bildanmutung ganz zu schweigen. Der Umgang mit dieser Art Kameras setzt viel Erfahrung voraus – keine Mattscheibe, kein automatischer Belichtungsmesser. Für diese Art der Fotografie braucht man etwas, was die meisten Menschen sich nicht mehr nehmen oder nicht mehr haben: Zeit. Rund 1,5 Jahre, von Januar 2008 bis Juni 2009 arbeitete Tom Körber an dem Buch.

Kiel. Landeshauptstadt an der Förde “Classic Edition”
Format: 30x26cm. Seiten: 176. Preis: 19,90 Euro. ISBN 978-3-00-028534-9

Zu beziehen im Buchhandel, über Amazon bzw. Libri oder direkt über das nachfolgende Bestellformular.

Kiel. Landeshauptstadt an der Förde “Limited Edition”
Format: 30x26cm. Seiten: 176. Preis: 249,95 Euro.
Sichern Sie sich ein Exemplar der auf 30 Exemplare limitierten Auflage dieses Buches. Die Edition enthält einen hochwertigen Schuber, ein Leseband und einen kaschierten Print in 60x20cm. Als Motiv dürfen Sie sich ein Bild des Buches aussuchen. Die Lieferzeit hierfür wird in etwa zwei Wochen in Anspruch nehmen.

Zu beziehen direkt und exklusiv über das nachfolgende Bestellformular.

Vorname

Nachname

Straße und Hausnummer

Postleitzeahl und Ort

Land

E-Mail

Telefon

Bitte gewünschte Menge wählen

Bitte Zahlungsart wählen:
 Rechnung (+ Versandkosten) Bankeinzug (Versandkostenfrei)

Bankinformationen: (nur bei Bankeinzug notwendig)

Kontoinhaber

Bankinstitut:

Kontonummer:

Bankleitzahl:

Newsletter mit Bild des Monats
 Newsletter abonnieren Newsletter nicht abonnieren

Bitte gib den Sicherheits-Code ein:
captcha

Allgemeine Nutzungsbedingungen für den Körber Photographie & Verlag Newsletter
Nach erfolgter Anmeldung bei unserem Newsletter-Service erhalten Sie aktuelle Themen von und über Körber Photographie & Verlag per E-Mail gesendet. Die Abbestellung des Newsletters ist jederzeit via E-Mail an info@tomkoerber.de möglich. Die erhobenen E-Mail-Daten werden ausschließlich zur E-Mail-Kommunikation und für den Newsletterversand verwendet. Eine Weitergabe der E-Mail-Adresse an Dritte erfolgt nicht.